kajaktour.de

.

Startseite

Österreich-Karte

Schweiz-Karte

Frankreich-Karte

Flüsse

Pegel & Wetter

Camps & Touristik

Links

Gäste

Oberste Rhone

Wallis / Schweiz

Abschnitt:

Oberste Rhone

Geschinen - Blitzingen

Länge und Schwierigkeit:

10 km WW I-II-III

DKV-km:

km 13 - km 23

Befahrbarkeit:

meist ganzjährig

Landschaftsbewertung:

2-3

Etwas abgelegener und auch im Hochsommer befahrbarer Oberlauf der Rhone.

Etwas abseits im Nordosten des Kantons Wallis und daher nicht so bekannt liegt der Oberlauf der schweizerischen Rhone. Wenn andere Flüsse im Hochsommer nicht mehr genug Wasser führen, ist dieser Gletscherfluss auch im beschriebenen Oberlauf so gut wie immer noch fahrbar. Umgeben von bis zu 4000 m hohen Bergen und gespeist vom mächtigen Rhonegletscher verläuft dieser Abschnitt auf ca. 1300 m Höhe.

Bis Ende Mai kann die Anfahrt zum Oberlauf der Rhone nur von Westen über den Unterlauf, d.h. über die Stadt Brig, erfolgen, da die Pässe in den anderen drei Himmelsrichtungen (Aare-, Furkareuss- und Ticino-Tal) in der Regel erst zum 1. Juni geöffnet werden.

Der Einstieg könnte bereits 6 Kilometer oberhalb der empfohlenen Einstiegstelle nämlich in Oberwald erfolgen, doch sind hier die Flussufer auf den ersten 4,5 Kilometern bis Ulrichen noch stark reguliert sowie teilweise begradigt. Auch auf den darauf folgenden 1,5 Kilometern bis zum Ort Geschinen halten sich die Schwierigkeiten mit WW I (II-) noch in Grenzen, sodass es sinnvoller ist, erst in Geschinen an der Brücke (> N 46° 29' 27'', E 08° 16' 55'') in der Nähe des Eisenbahnhaltepunktes die Fahrt zu beginnen.

Die ersten knapp 5 Kilometer bis kurz hinter der Brücke von Reckingen können zum Einfahren genutzt werden. Die Schwierigkeiten liegen hier noch bei WW I und II.

Die holzgedeckte Brücke von Reckingen kündigt dann den anspruchsvolleren Abschnitt der Obersten Rhone an. Mit dem Beginn der nächsten leichten Rechtskurve folgt im Verlauf des hier am linken Ufer gelegenen Campingplatzes von Reckingen ein ca. 300 m langer, sehr wuchtiger und mäßig-verblockter Abschnitt mit gutem Gefälle und schneller Strömung (WW III, siehe Bild unten).

Bis zum darauf folgenden unfahrbaren Wehr lässt die Strömung immer weiter nach. Etwa 80 m vor dem Wehr kann am rechten Ufer ausgestiegen und an der darauf folgenden Brücke, kurz hinter dem Wehr, die Paddeltour wieder fortgesetzt werden (siehe Bild unten).

Der nun kommende Abschnitt bis Blitzingen ist auf 5 Kilometern durchweg WW II mit einer Vielzahl von kurzen und mittellangen Abschnitten die um WW III liegen.

.

.

.

.

Dieser Abschnitt ist bei guter Strömung teilweise etwas stärker verblockt und manchmal auch recht wuchtig.

Der Ausstieg erfolgt schließend linksufrig an einem Parkplatz (> N 46° 26' 38'', E 08° 12' 22'') kurz vor der Brücke von Blitzingen (Austiegstelle s. unten).

Hierzu ist von dem Ort einer steilen Straße in Richtung Bahnhaltepunkt und anschließend der Straße weiter zum unten liegenden Fluss zu folgen.

Öfters wird die Rhone auf den nächsten Kilometern auch noch weiter befahren, jedoch nehmen die Schwierigkeiten langsam aber kontinuierlich bis auf WW VI zu. Achtung: Zeitweise wird hier, etwas unterhalb von Blitzingen, an zumindest zwei Schießplätzen quer über den Fluss geschossen! Die Situation an den Schießplätzen daher vorher unbedingt erkunden.

Der aktuelle Wasserstand und damit die Möglichkeit einer Befahrung der Obersten Rhone kann aktuell über das Internet bei www.swisscanoe.ch unter `Wasserstände´, `Rhone´ und dann Pegel `Oberwald´ abgefragt werden. Solange hier keine Angaben über die Bezugswerte gemacht werden, können für Niedrigwasser 12, für Mittelwasser 18 und für Hochwasser 28 Kubikmeter angesetzt werden (natürlich ohne Gewähr!).

Als Standort für eine Befahrung der oberen Rhone bietet sich der o.g., recht nette Campingplatz direkt an der Rhone ca. 1 Kilometer südöstlich von Reckingen an (> N 46° 27' 54'', E 08° 14' 42'').

Translate I Schweiz-Karte I Seitenanfang I Flüsse