kajaktour.de

.

Startseite

Österreich-Karte

Schweiz-Karte

Frankreich-Karte

Flüsse

Pegel & Wetter

Camps & Touristik

Links

Gäste

Tavignano

Korsika / Frankreich

Der Tavignano ist nach dem Golo der zweitgrößte Fluss Korsikas. Er entspringt im Lago de Nino in 2000 m Höhe, durchfließt die schöne nur über Wanderwege zu erreichende Gorges du Tavignano, umrundet die heimliche Inselhauptstadt Corte und nimmt hier das Wasser der Ristonica sowie 15 km weiter das des Vecchios auf. Nach weiteren rund 40 km erreicht der Tavignano die Ostküste Korsikas.

Da die Wassermenge oberhalb der Vecchiomündung oft nicht ausreicht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, ab der Vecchiomündung einen ausreichenden Wasserstand anzutreffen.

Über einen ausreichenden Wasserstand und damit über die Möglichkeit einer Befahrung des Ascos sowie der anderen korsischen Flüsse wird im Frühjahr alle paar Tage, zumeist etwas unregelmäßig, auf der Website http//:perso.wanadoo.fr informiert.

Als günstig gelegener Campingplatz für die Befahrung der korsischen Flüsse bietet sich der Campingplatz Campita (> N 42° 23' 34'', E 09° 10' 33'') zwischen Ponte Leccia und Corte ca. 1,5 km westlich von Francardo an. Am Tavignano selber befindet sich zwei kleinere Campingplätze (> N 42° 12' 41'', E 09° 19' 06'' und > N 42° 12' 30'', E 09° 20' 43'') 4 und 1 Kilometer vor dem unten genannten Wehr.

Abschnitt:

Vecchiomündung - Camping vor d. Wehr

Länge u. Schwierigkeit:

10 km WW I-III

DKV-km:

km 41 - km 51

Befahrbarkeit:

evtl. bis Anfang Juni

Landschaftsbewertung:

2-3+

Der Einstieg für diese einfache Kajaktour kann unmittelbar an der Mündung des Vecchios erfolgen. Diese Stelle kann von der Vecchio-Brücke der Straße N 200 erreicht werden (> N 42° 13' 41'', E 09° 14' 33'').

Da die Schwierigkeiten auf den folgenden 10 Kilometern für einen korsischen Fluss nur gering sind, eignet sich dieser Abschnitt gut zum Einfahren, bevor man sich an die schwereren Flüsse Korsikas wagt. Der Fluss verläuft die ganze Zeit in einem breiten Tal. Die Straße ist zumeist nicht weit entfernt.

Aufgrund des Wechsels von einzelnen Schwällen und leicht bis mäßig verblockten Stellen (teilweise auch niedrigen Felsufern) mit längeren `ruhigeren´ Abschnitten, eignet sich dieser Abschnitt auch für größere Gruppen.

Nach 7 Kilometern, kurz vor Pont de Piedicorte, kann von der N 200 über einen abwärtsführenden Feldweg ein Olivenhain erreicht werden (keine GPS-Daten). Wer will kann schon hier die Fahrt beenden oder die Tour noch 3 Kilometer bis zu einem kleinen Campingplatz, ein Kilometer vor dem dann folgenden Wehr, fortsetzen.

Abschnitt:

Untere Tavignano-Schlucht

Camping vor d. Wehr - 2. Brücke N 200

Länge u. Schwierigkeit:

9 km WW III u. IV

DKV-km:

km 51 - km 60

Befahrbarkeit:

evtl. bis Anfang Juni

Landschaftsbewertung:

1-2

Wer an einen der beiden Campingplatz für die nachfolgende Schluchtstrecke einsteigt, sollte zuvor beim Campingplatzbesitzer kurz um Erlaubnis fragen. Am nachfolgenden Wehr (s. Bild unten) ist ein Ein- oder Ausstieg von der Straße aus nicht möglich.

Das Wehr kann evtl. recht über eine Fischtreppe befahren werden. Zumeist reicht das Wasser auf der Treppe aber nicht aus, sodass die Boote hierüber hinuntergetragen müssen.

Auf den nachfolgenden Kilometern nehmen die Schwierigkeiten, langsam aber kontinuierlich zu (s. Bilder unten).

Es findet ständig ein Wechsel von offeneren mit engen und teilweise auch ganz engen Schluchtabschnitten statt. Die Stufen, Verblockungen und Kurven (teilweise mit Prallwänden) werden immer schwieriger und teilweise auch weniger übersichtlich. Dennoch kann bei idealem Wasserstand - und natürlich auch bei einem entsprechenden Können - im Prinzip alles ohne Besichtigung befahren werden.

Die graue, etwas düstere, eigentliche Schlucht nach Dreiviertel der Strecke (s. Bild unten) ist dann im Wesentlichen nicht mehr so schwierig wie die vorhergehenden Passagen.

Nach der zweiten großen und hoch gelegenen Straßenbrücke der N 200, wenn die Straße wieder auf die linke Flussseite wechselt, können die Boote rechts direkt nach der Brücke angelandet und über einen kleinen Weg zur Straße hochgetragen werden. Hier befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein kleiner Parkplatz (> N 42° 10' 58'', E 09° 23' 12'').

Translate I Seitenanfang I Flüsse