kajaktour.de

.

Startseite

Österreich-Karte

Schweiz-Karte

Frankreich-Karte

Flüsse

Pegel & Wetter

Camps & Touristik

Links

Gäste

Versoix

Genfer Region / Schweiz

Sportlich interessanter kleiner Wildfluss nördlich von Genf.

Ähnlich wie der weiter südlich fließende Allondon liegt der Versoix in einem ländlichen mit Dörfern geprägten Umfeld der Stadt Genf. Der kleine Fluss entspringt an den Osthängen des hier bis zu 1700 m hohen Jura, durchfließt auf 22 Kilometer in südliche Richtung eine zumeist nur flache Landschaft und mündet schließlich am südlichen Ortsrand von Versoix in den Genfer See. Auf der ersten Hälfte verläuft der Versoix auf der Grenze mit Frankreich.

Der kleine Fluss ist nur zur Schneeschmelze im Frühjahr und nach stärkeren Regenfällen befahrbar. Eine Befahrung ist aber ebenso wie beim Allondon nur an ungraden Tagen erlaubt. Nach www.waterweb.de darüberhinaus auch nur in der Zeit vom 1. Sonntag im März bis Ende September.

Der Wasserstand kann im Internet unter www.hydrodaten.admin.ch/de/2490.html abgerufen werden. Die Pegelanlage liegt jedoch am Allondon. Da dieser einen ähnlichen Einzugsbereich hat, sind die Werte zumeist vergleichbar. Nach Auffassung des Verfassers dieser Beschreibung dürften für Mindest-, Niedrig- und Mittelwasser folgende Werte gelten: 3 - 4 - 8 cbm/sec.

Ein im April geöffneter Camingplatz "La Colombiere" (www.camping-la-colombiere.com; > N 46° 07' 12'', E 06° 06' 19'') befindet sich südlich von Genf im Dorf Neydens.

Abschnitt:

Standartstrecke

Sauverny - La Bâtie

Länge und Schwierigkeit:

4,9 km WW II-III

DKV-km:

km 12,4 - km 17,3

Befahrbarkeit:

bis Anfang Mai

Landschaftsbewertung:

2

Die übliche Einstiegstelle befindet sich an der Straßenbrücke am östlichen Ortsrand von Sauverny bzw. an der Straßenbrücke nach Sauverny 5 Kilometer nordwestlich von Versoix. Hier besteht am linken Ufer vor der Brücke eine gute Parkmöglichkeit (> N 46° 18' 42'', E 06° 07' 13'') und ein guter Einstieg (Rampe).

Auf dem gesamten Abschnitt herrscht immer stetig eine leichte Strömung. Es ist immer auf Baumhindernisse aufzupassen.

Auf den ersten 500 m folgen zunächst noch unscheinbare WW I. Der Fluss mäandriert hier mit engen Kurven durch eine Wald- und Wiesenlandschaft.

Hiernach ändert sich der Charakter des Flusses. Die Versoix verläuft nun durch ein ausgedehntes Waldgebiet mit Laubbäumen.

In Abständen folgen immer wieder Naturstufen, vereinzelnd auch steile leicht verblockte Schwälle. Einige sind bei vorsichtiger Annäherung und langem Hals nur so grad überschaubar. Alle jedoch auf der richtigen Fahrroute gut fahrbar (WW II-III).

Ein gut links fahrbares Wehr mit wuchtigen Wellen im Unterwasser befindet sich 50 m vor dem Ausstieg (s. Bild oben).

Die übliche Ausstiegstelle befindet sich bei der Straßenbrücke und Gaststätte von La Bâtie. Gegenüber der Gaststätte befinden sich linksufrig einige Parkplätze (> N 46° 17' 03'', E 06° 07' 50''). Die Brücke liegt etwa 2,5 Kilometer Luftlinie westlich von der Stadt Versoix. Nach La Bâtie gelangt man wie folgt: Von Versoix nach Westen bzw. Südwesten in Richtung Collex fahren. 300 nachdem die Autobahn unterquert wurde, rechts abbiegen und dieser kleinen Straße noch 700 m folgen.

Zumeist kann mit dem Kajak direkt hinter der Brücke linksufrig in einen 1 m breiten Kanal einer Wasserableitung gefahren werden. Bei gutem Niedrigwasser und mehr kann auch direkt auf eine schmale Rampe links neben dem Kanal draufgefahren werden. Je nach Öffnung des nachfolgenden Schottes sowie dem Wasserstand kann sich hier die Situation aber auch anders darstellen. Auf jeden Fall sollte man sich der Ausstiegstelle einzeln und in Abständen nähern und sich die Situation vor Fahrbeginn noch kurz ansehen.

Hinweis: Alle Fotos und Infos basieren auf den 11. April 2012 und sind von Mathias Dieckmann. Der Fluss hatte an diesem Tag Niedrigwasser. Der o.g. Pegel zeigte 4 cbm/sec an. Ein querliegender Baum musste kurz umtragen werden. Alles andere war durchgehend befahrbar. Die wildwassertechnischen Bewertungen beziehen sich auf mittlere Wasserstände.

Translate I Schweiz-Karte I Seitenanfang I Flüsse